Nachdem wir im letzten Beitrag über das Material gesprochen haben, dass du für den Start mit Wasserfarbe brauchst, zeige ich dir in diesem Beitrag ein einfaches Bild, dass sich als erstes Projekt eignet. Abonniere am besten gleich den Newsletter, damit du keine neuen Blogbeiträge verpasst.

Matrial

Vorbereitung

Was du brauchst:

  • Aquarellpapier
  • Pinsel (Ich habe hier die Grössen 6, 8 und 10)
  • zwei Becher/Gläser mit Wasser
  • Wasserfarbe
  • Haushaltspapier/alter Lappen

Ausführliche Tipps zum Material, findest du im letzten Blog-Beitrag.

Lege dir deine Materialien bereit und mische dir die Farben, die du brauchst. Ich habe hier ein Altrosa für die grossen Blüten, ein Grün für Stiel und Blätter, ein Blau für die kleinen Blüten. Am besten probierst du deinen Farben auf einem Stück Aquarellpapier aus.

 

In 5 Schritten zu deinem Blumenbild

Schritt 1

Male mit deiner Blütenfarbe drei grosse Blüten. 

Schritt 1: grosse Blütenformen

Schritt 2

Mit deinem Grün malst du für jede Blüte einen dünnen Stiel und ein paar Blätter. 

Schritt 2: Stil und Blätter

Schritt 3

Male ein paar kleinere Blümchen dazu. Ich mache auch hier immer zuerst die Blüten und dann den Stiel und die Blätter. 

Schritt 4: Kleinere Blumen

Schritt 4 (0ptional)

Ich bin ein grosser Fan von Farbspritzern. 🙂  Die kannst du aber natürlich weglassen, wenn sie dir nicht gefallen.

Ich habe einen dünnen Pinsel mit Grösse 6 und die beiden Farben der Blüten verwendet. Achte darauf, dass der Pinsel genügend Farbe hat, er sollte aber auch nicht zu nass sein. Wenn du noch nie Farbspritzer gemacht hast, probierst du es am besten auf einem separaten Blatt aus. Es braucht etwas Übung. Ich halte den Pinsel mit Daumen und Mittelfinger und tippe fest mit dem Zeigfinger drauf. Mit der anderen Hand decke ich Stellen ab, an denen ich keine Farbspritzer möchte (hier z.B. bei den grossen Blüten). 

Schritt 5: Farbspritzer

Schritt 5

Wenn alles gut getrocknet ist, machst du mit einem schwarzen Fineliner die Linien. Ich habe einen Pitt Artist Pen von Fabercastell  der Grösse S verwendet.

Ich mache die Linien immer ziemlich zügig. Ich möchte einen unperfekten Look. Meistens mache ich die gleiche Form zweimal, so dass es nicht nur eine Linie gibt. Es geht nicht darum, den Rändern der Farbe zu folgen. 

Du kannst auch hier zuerst auf einem separaten Blatt üben, wenn du dir unsicher bist. 

Schritt 6: Schwarze Linien mit Fineliner

Fertig!

Du hast es geschafft, dein Blumenbild ist fertig! Ich hoffe, die einzelnen Schritte waren klar und du freust dich über dein Resultat. Wenn du Fragen hast, kannst du mich jederzeit über das Kontaktformular kontaktieren oder hinterlasse gleich hier unten einen Kommentar. 

Ich freue mich immer, wenn ich Ergebnisse von meinen Anleitungen sehe. Zeige mir doch dein Werk auf Facebook oder Instagram. Vergiss nicht, mich im Bild zu verlinken, wenn du etwas postest, ansonsten sehe ich es nicht.

Viel Spass beim Malen!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.